Mecklenburg-Vorpommern-Tipps

Auswahl Sehenswertes

Sehenswertes und Ausflugsziele   

suchen 
Region:
 
Kategorie:
 
Suchwort:
 

Strand, Seebrücke, Steilküste Rerik

Steilküste, Sandstrand und Seebrücke im Ostseebad Rerik

→Beschreibung, →Karte

Fotos:
Minibilder klicken bzw. tippen!
S�t�r�a�n�d� �i�n� �R�e�r�i�k���
Strand in Rerik
An der Seebrücke ist der Sandstrand breit (Februar)
W�u�s�t�r�o�w���
Wustrow
Richtung Südwesten liegt die Halbinsel Wustrow (Februar)
S�e�e�b�r�ü�c�k�e���
Seebrücke
an einem sonnigen Februartag
W�e�i�t�b�l�i�c�k���
Weitblick
Von der Seebrücke zur Halbinsel Wustrow geblickt
R�ü�c�k�b�l�i�c�k���
Rückblick
Breite Seebrücke
S�t�r�a�n�d���
Strand
Blick von der Brücke zum Strand, links Johanniskirche, rechts Schmiedeberg (April)
v�o�n� �W�e�i�t�e�m���
von Weitem
Ortsblick mit Kirchturm
L�a�n�g�e� �S�t�e�i�l�k�ü�s�t�e� �i�m� �O�s�t�e�n���
Lange Steilküste im Osten
Blick von der Seebrücke zur Steilküste (Februar)
V�e�r�b�i�n�d�u�n�g���
Verbindung
Von der Steilküste führen Treppen hinunter zum Strand (Februar)
s�t�e�i�l���
steil
Der Abhang der Steilküste (April)
K�ü�s�t�e�n�w�a�l�d���
Küstenwald
Im Waldstreifen oberhalb der Steilküste (April)
A�u�f� �d�e�r� �S�t�e�i�l�k�ü�s�t�e���
Auf der Steilküste
Ausblick aufs Meer
W�a�l�d�w�e�g���
Waldweg
nahe der Steiluferkante
E�n�t�d�e�c�k�u�n�g���
Entdeckung
Ein Loch im Baum

Hier hat das Meer eine Schlucht in das Ufer gearbeitet
T�e�u�f�e�l�s�s�c�h�l�u�c�h�t���
Teufelsschlucht
Sie liegt links vom Weg
A�h�o�r�n���
Ahorn
Junge Blätter frisch entfaltet (April)
R�ü�c�k�b�l�i�c�k� �n�a�c�h� �W�e�s�t�e�n���
Rückblick nach Westen
Hinten ist die Seebrücke
B�l�ü�h�e�n�d�e�s� �U�f�e�r���
Blühendes Ufer
Zauberhafter Frühling am Ufer
S�c�h�l�e�h�e�n�b�l�ü�t�e���
Schlehenblüte
Stahlend weißer Uferschmuck
I�n� �d�e�r� �F�e�r�n�e���
In der Ferne
Ganz hinten ist noch die Spitze der Halinsel Wustrow zu sehen
S�t�e�i�n�i�g�e�r� �S�t�r�a�n�d���
Steiniger Strand
Unterhalb der Steilküste
F�i�n�d�l�i�n�g���
Findling
Einst war er Bestandteil des Steilufers
S�a�n�d�s�t�r�a�n�d���
Sandstrand
Nahe der Seebrücke wird der Strand breiter und das Steilufer flacher
P�l�a�t�s�c�h�!���
Platsch!
Flache Steine kann man über das Wasser hüpfen lassen
U�f�e�r�a�b�b�r�u�c�h���
Uferabbruch
Immer wieder brechen kleinere und größere Stellen der Steilküste ab
G�l�ü�c�k�s�f�u�n�d���
Glücksfund
Ein Hünergott (Feuerstein mit Loch) gefunden am Strand
R�ü�c�k�b�l�i�c�k���
Rückblick
Strand unterhalb der Steilküste unweit der Seebrücke

→Fotos

Küste: Die Ostseeküstenlandschaft in und um das Ostseebad Rerik ist sehr abwechslungsreichund und bietet vielfältige Möglichkeiten zur Erholung. Während das Liegen am Sandstrand und das Baden in den Fluten der Ostsee eher in den warmen Monaten des Jahres angenehm sind, ist das Wandern oben am Rand des Steilufers und unten entlang des langen Strandes zu jeder Jahreszeit reizvoll und bietet phantastische Aus- bzw. Anblicke.
Seebrücke: Die 170 m lange Seebrücke macht sogar einen Spaziergang auf der Ostsee möglich. In kleinen Nischen stehen Bänke. Lassen Sie sich den frischen Ostseewind um die Nase wehen, beobachten Sie die Angler oder die am Horizont auftauchenden und verschwindenden Schiffe, richten Sie von hier aus den Blick auf die langgezogene Steilküste oder genießen Sie den Sonnenuntergang.
Wanderweg: Ein Wanderweg führt vom Strandbereich an der Seebrücke in nordöstlicher Richtung bis zum Ostseecamp Seeblick oben die Steilküste entlang. Den langen Stand entlang führen mehrere Treppen zum oberen Uferweg. Am Ort beginnt der Weg an der Bäckerei am Schmiedeberg. Der obere Weg ist zur Landseite von einem Küstenwaldstreifen gesäumt. Zur Uferseite ist der Weg von Bäumen bzw. Büschen gesäumt, bietet aber immer wieder freie Stellen, von denen man den Blick auf das Meer und den unten verlaufenden Strand genießen kann. So gelangt man recht windgeschützt von einem zum nächsten schönen Ausblick. Die Steilküste verläuft nicht immer glatt, sondern hat auch größere Ausbuchtungen. Um diese Schluchten führt der obere Weg herum. Geht man eine Wegstrecke oben und eine unten am Strand entlang, so bieten sich ganz verschiedene Perspektiven. Der Strand besitz direkt am Steilufer einen Sandstreifen am Wasser jedoch ist er sehr steinig. Deshalb ist festes Schuhwerk zu empfehlen. Am Strand liegen große Findlinge, die mit dem Eis der letzten Eiszeit aus Skandinavien hierher gelangt sind. Aber auch auf die kleine Steine sollten Sie schauen. Die flache, runden, handlichen Steine lassen sich flach über die Wasseroberfläche werfen und springen dann mit etwas Glück und Wurfgeschick mit mehreren Sätzen über diese. Vielleicht finden Sie auch einen Feuerstein mit einem durchgehenden Loch. Es heißt, diese sogenannten Hühnergötter bringen Glück.
Großsteingräber und anderes: Möchten Sie die Steilküstenwanderung mit der Besichtigung von Großsteingräbern aus der Jungsteinzeit verbinden, dann bleiben Sie oben und biegen im Ostseecamp Seeblick rechts ab. In etwa 500 m stoßen Sie auf eine Straße. Sie führt rechts nach Rerik und Neu Gaarz und links nach Meschendorf. Von diesem Standpunkt gehen Sie nach links Richtung Meschendorf und finden auf Höhe des nächsten, rechts an der Straße liegenden Gehöftes hinter dem Gehöft auf dem Feld ein Großsteingrab und etwas weiter ein Hünenbett. Auf dem Rückweg die Straße nach Rerik entlang erblicken Sie, nachdem Sie am Abzweig, der links nach Mechelsdorf führt, vorbei gegangen sind, einen prächtigen Urdolmen links nahe der Straße. Die Straße führt dann weiter in das Ortszentrum an der Kirche vorbei bis zum Ausgangspunkt der Wanderung am Strand bei der Seebrücke.
In der Nähe von Rerik gibt es übrigens es noch weitere Großsteingräber aus der Jungsteinzeit.
Sie befinden sich bei Mechelsdorf, bei Blengow, und zwischen Rerik und Garvsmühlen.
Falls Sie noch nicht oben waren, sollten Sie die Stufen zur Kuppe des Schmiedeberges (am Fuße der Seebrücke) hinauf steigen, um die phantastische Aussicht zu erleben. Von oben erblicken Sie auch den Reriker Hafen am Salzhaff.
Etwa 8 km östlich von Rerik lädt die Kühlung zu einem ausgedehnten Waldspaziergang ein.

 

Sehenswertes an der Ostsee- und Boddenküste

Werbefläche gefüllt durch Google AdSense

Hinweise für Sie:

Maße und Preise


 
Seitenkennung: OB41
PK: A

 

 © Sabine Radtke (www.7soft.com), 2011 - 2018,
 ⇒  Über sehenswertes-entdecken.de,  ⇒  Kontakt und Impressum,  ⇒  Datenschutzerklärung,  ⇒  Sitemap
Links: Sehenswertes aus aller Welt, Sehenswertes gemalt