Mecklenburg-Vorpommern-Tipps

Auswahl Sehenswertes

Sehenswertes und Ausflugsziele   

suchen 
Region:
 
Kategorie:
 
Suchwort:
 

Die Kirche St. Johannis in Kühlungsborn

Die Kirche St. Johannis in Kühlungsborn

→Beschreibung, →Karte

Fotos:
Minibilder klicken bzw. tippen!
V�o�n� �G�r�ü�n� �u�m�g�e�b�e�n���
Von Grün umgeben
Außenansicht des Kirchenschiffes, des Chores und der Sakristei
T�r�i�u�m�p�h�k�r�e�u�z�g�r�u�p�p�e� �u�n�d� �C�h�o�r���
Triumphkreuzgruppe und Chor
Unter dem Bogen, der Chor und Kirchenschiff trennt
O�r�t� �f�ü�r� �Z�u�s�a�m�m�e�n�k�ü�n�f�t�e���
Ort für Zusammenkünfte
Das Gemeindehaus neben der Kirche
W�i�l�l�k�o�m�m�e�n�!���
Willkommen!
Der Eingang ist im hölzerne Kirchturm

→Fotos

Feldsteinkirche mit hölzernem Turm - innen eine um 1400 geschnitzte Triumphkreuzgruppe

Das Ostseebad Kühlungsborn breitet sich über ein recht großes Territorium aus. Der Grund dafür ist, dass die kleine Stadt Kühlungsborn erst im Jahre 1938 durch den Zusammenschluss der dicht beienander liegenden Orte Fulgen, Brunshaupten und Arendsee gebildet wurde. Diese drei Orte blicken auf eine lange Geschichte zurück. Die St. Johanniskirche gehörte früher zum Ort Brunshaupten und befindet sich an der von Kühlungsborn aus nach Süden führenden Schlossstraße.
Bereits im 13. Jahrhundert wurde aus Feldsteinen und mit Stützpfeilern an den Ecken das Kirchenschiff errichtet. Es hatte zunächst eine flache Holzdecke, die später durch ein Gewölbe ersetzt wurde. Die sehr schmalen Fenster darin sind typisch für den Übergang von der Romanik zur Gotik. Der Chor aus Feld- und Backsteinen entstand später um 1400. Seine Wände bilden fünf Seiten eines Achtecks. Der Chorraum besitzt fünf große gotische Spitzbogenfenster, ein Gewölbe und ist etwas höher als das Kirchenschiff. An das Westende des Kirchenschiffes schließt sich ein 1680 gebauter hölzerner Kirchturm an. Da die Kirche noch eine bronzene Glocke aus dem Jahre 1495 besitzt, ist anzunehmen, dass es auch schon einen Kirchturm lange vor 1680 gab, in dem diese Glocke hing. An die Nordeite des Kirchenschiffes ist eine Sakristei und an die Südseite ein Anbau mit einem gotischen Giebel angefügt.
Chor und Schiff werden durch einen Triumphbogen mit einem waagerechten Balken verbunden. Darauf steht eine um 1400 geschnitzte Kreuzigungsgruppe. Ebenfalls um 1400 entstand auch die etwa 3,70 m hohe Madonnenfigur. Der im Mittelalter für diese Kirche geschaffene Altar existiert nicht mehr. Die Figuren im Chor stammen von einem 1707 eingebauten Barockaltar. Die Kanzel wurde 1698 vom Rostocker Meister Adam Hartig angefertigt. Als bemaltes Schnitzwerk enthält sie als Relieffiguren Christus, den Jünger Johannes und die vier Evangelisten. Eine weitere schöne bemalte Schnitzfigur ist ein von der Decke herabhängender "schwebender" Taufengel. Die Glasmalerei in den Chorfenstern stammt aus dem Jahr 1660. Die heutige Orgel wurde 1963 eingebaut. Die beiden Vorgängerorgeln stammten von 1710 bzw. 1843/44.
Seit 2011 fanden in der Kirche umfangreiche Restaurierungsarbeiten statt. Wo und wann die Gottesdienste und Veranstaltungen der Gemeinde stattfinden und wann Sie das Kircheninnere besichtigen können, erfahren Sie auf der Internetseite der Kirchgemeinde.

Ein parkartiger Stadtwald befindet sich im Ort. Bei einem Besuch in Kühlungsborn können Sie auch den sehr langen, breiten, weißen Sandstrand genießen, den Yachthafen mit der Mole besuchen, die lange Strandpromenade entlang spazieren, auf die Seebrücke (Schiffsanleger, Ausflugsfahrten, Schiffsverbindung z. B. nach Warnemünde) hinausgehen, die vielen schönen alten und neuen Hotels und Gästehäuser in Augenschein nehmen und Fahrten mit dem "Molli" - der noch mit echter Dampflock betriebenen historischen Bäderbahn (verkehrt zwischen Bad Doberan und Kühlungsborn) unternehmen.
Gut einen Kilometer südlich der Kirche beginnt die Kühlung - ein großflächiger Wald, der Sie zu herrlichen Wanderungen und Spaziergängen einlädt.
Sehenswert in der näheren Umgebung sind auch die Kirchen in Kröpelin und und in Rerik.

Textquellen: (Hieraus wurden einige Fakten entnommen)
- Seite über die St. Johanniskirche in Kühlungsborn auf Wikipedia
- Webseite der Kirchgemeinde

 

Sehenswertes an der Ostsee- und Boddenküste

 

Hinweise für Sie:

Maße und Preise


 
Seitenkennung: OB77
PK: A

 

 © Sabine Radtke (www.7soft.com), 2011 - 2018,
 ⇒  Über sehenswertes-entdecken.de,  ⇒  Kontakt und Impressum,  ⇒  Datenschutzerklärung,  ⇒  Sitemap
Links: Sehenswertes aus aller Welt, Sehenswertes gemalt