Mecklenburg-Vorpommern-Tipps

Auswahl Sehenswertes

Sehenswertes und Ausflugsziele   

suchen 
Region:
 
Kategorie:
 
Suchwort:
 

Steilkueste Timmendorf auf der Insel Poel

Geformt von der Ostseebrandung - die Steilküste bei Timmendorf auf der Insel Poel

→Beschreibung, →Karte

Fotos:
Minibilder klicken bzw. tippen!
K�ü�s�t�e� �b�e�i� �T�i�m�m�e�n�d�o�r�f� �a�u�f� �P�o�e�l���
Küste bei Timmendorf auf Poel
Blick auf die Steiküste
S�t�e�i�l�k�ü�s�t�e� �a�u�f� �P�o�e�l���
Steilküste auf Poel
Schmaler Strand am Fuße des Kliffs
M�e�e�r�b�l�i�c�k���
Meerblick
Gegenlichtaufnahme von der steinigen Steilküste bei Timmendorf auf der Insel Poel
K�o�g�g�e� �i�n� �S�i�c�h�t���
Kogge in Sicht
Hansekogge Wissemara, ihr Heimathafen ist Wismar, Mitsegeln ist möglich
W�i�l�d�e�s� �S�t�e�i�l�u�f�e�r� �b�e�i� �T�i�m�m�e�n�d�o�r�f���
Wildes Steilufer bei Timmendorf
Durch die Küstenerosion herabgestürzte Bäume
K�l�i�p�p�e�n�k�a�n�t�e���
Klippenkante
Die Steilküste hat kleine Einbuchten und bietet viele schöne Ausblicke
S�t�e�i�l�e�r� �A�b�h�a�n�g���
Steiler Abhang
Der Steilküstenverlauf bei Timmendorf ist an einigen Stellen besonders eindrucksvoll
W�i�l�d�e�s� �U�f�e�r���
Wildes Ufer
Wind und Wellen haben diese Küste geformt und verändern sie weiter
H�a�f�e�n� �i�n� �S�i�c�h�t���
Hafen in Sicht
Blick über die Steilküste zum Timmendorfer Hafen

→Fotos

Beschreibung:
Im Westen der Ostseeinsel Poel liegt der Küstenort Timmendorf, in dem schon während des Mittelalters Fischer und Bauern siedelten. Der Ort wurde erstmals 1257 urkundlich erwähnt und ist heute in zwei Ortsteile gegliedert. Diese sind der gut einen Kilometer ins Inland reichende Ortsteil Timmendorf und der direkt am Wasser liegende Ortsteil Timmendorf Strand.
Die Steilküste erstreckt sich südlich des Hafens von Timmendorf Strand. Von der Strandpromenade führt der Fußweg hinen in einen Küstenwaldstreifen oberhalb des Kliffs. Vom Weg aus führen zahlreiche Zugänge an das Steilufer. So können Sie weit auf die Wismarbucht und die Ostsee hinaus blicken und die teilweise recht bizarren, steilen Abhänge und den schmalen Strandes am Fuße der Klippe überschauen.
Da dieses Steilufer im Westen der Insel liegt, ist der Spaziergang besonders reizvoll, während die goldenen Strahlen der Abendsonne die Klippe in ein warmes Licht hüllen und sich etwas später ein glutroter Sonnenuntergang auf den Wellen spiegelt.
Auf dem Wasser verkehren Fischerboote, Segelyachten und kleine Ausflugsdampfer, die auch im Timmendorfer Hafen anlegen. Angebote für Schiffstouren und Schiffsrundfahrten bitte vor Ort erkunden! Mit etwas Glück entdecken sie auf den Wellen auch eine Hansekogge. Das ist dann wahrscheinlich die "Wissemara" - ein originalgetreuer Nachbau einer hanseatischen Kogge aus dem 14. Jahrhundert auf dem Sie sogar selbst mitfahren können. Das Wrack dieser Kogge wurde 1997 hier auf dem Meeresgrund in der Wismarbucht vor Timmendorf als das bisher größte Schiffswrack aus der Hansezeit entdeckt. Es war sehr gut erhalten und wurde 1999 geborgen. Genaue Untersuchungen ergaben, dass die Kogge um das Jahr 1354 aus Kiefernholz gebaut worden war. Die Konstruktion des Rumpfes besaß Parallelen zur Bauweise der Wikinger- und Slawenschiffe. Nachbauten von Slawenschiffen können Sie übrigens im Ukranenland in Torgelow anschauen und sogar selbst mitrudern.
Einen weiteren Hochuferspaziergang auf Poel können Sie bei Gollwitz genießen.

 

Sehenswertes auf den Inseln und Halbinseln

 

Hinweise für Sie:

Maße und Preise


 
Seitenkennung: OB94
PK: A

 

 © Sabine Radtke (www.7soft.com), 2011 - 2018,
 ⇒  Über sehenswertes-entdecken.de,  ⇒  Kontakt und Impressum,  ⇒  Datenschutzerklärung,  ⇒  Sitemap
Links: Sehenswertes aus aller Welt, Sehenswertes gemalt