Mecklenburg-Vorpommern-Tipps

Auswahl Sehenswertes

Sehenswertes und Ausflugsziele   

suchen 
Region:
 
Kategorie:
 
Suchwort:
 

Steilk&uumlste Stolteraa bei Warnemünde

Stolteraa - Steilküste, Strand und Küstenwald bei Warnemünde

→Beschreibung, →Karte

Fotos:
Minibilder klicken bzw. tippen!
B�e�g�i�n�n� �d�e�r� �W�a�n�d�e�r�u�n�g���
Beginn der Wanderung
Der erste Wegabschnitt führt durch einen grünen Tunnel (Rückblick)
U�f�e�r�w�e�g� �i�n� �W�a�r�n�e�m�ü�n�d�e���
Uferweg in Warnemünde
Der Weg ist gesäumt von Bäumen und Sträuchern. Hier eine stattliche Pappel
S�t�r�a�n�d� �v�o�n� �W�a�r�n�e�m�ü�n�d�e���
Strand von Warnemünde
Unterwegs gibt es mehrere Durchgänge an den Strand
I�n� �R�i�c�h�t�u�n�g� �S�t�o�l�t�e�r�a�a���
In Richtung Stolteraa
Blick über die Dünen Richtung Westen nach Stolteraa
D�a�s� �M�e�e�r���
Das Meer
Blick auf die Ostsee
D�a�s� �U�f�e�r� �w�i�r�d� �h�ö�h�e�r���
Das Ufer wird höher
Langsam steigt das Gelände an und die Dünen verschwinden
D�e�r� �S�t�r�a�n�d� �w�i�r�d� �s�c�h�m�a�l�e�r���
Der Strand wird schmaler
Blick auf den darunter liegenden Strand
M�a�i� �i�m� �K�ü�s�t�e�n�w�a�l�d���
Mai im Küstenwald
Buschwindröschen und im Hintergrund die Ostsee
I�n�f�o�r�m�a�t�i�o�n���
Information
Eine Tafel des Planetenwanderweges
D�e�r� �A�b�h�a�n�g���
Der Abhang
Am Abhang blühen verschiedene Sträucher
S�t�r�a�n�d�b�l�i�c�k���
Strandblick
Blick durch eine kleine Schlucht hinunter an den Strand
D�u�r�c�h�b�l�i�c�k���
Durchblick
Ein Blick durch die Bäume am oberen Rand der Steilküste auf Strand und Meer
M�a�i�g�r�ü�n���
Maigrün
Küstenwald im maigrünen Gewand
R�ü�c�k�b�l�i�c�k� �n�a�c�h� �W�a�r�n�e�m�ü�n�d�e���
Rückblick nach Warnemünde
Ausblick von Wilhelmshöhe Richtung Warnemünde
A�u�f�b�l�i�c�k� �z�u�r� �S�t�e�i�l�k�ü�s�t�e���
Aufblick zur Steilküste
Bewaldete Steilküste von unten gesehen
B�a�c�h�s�t�e�l�z�e���
Bachstelze
Wo die Steilküste hoch ist, ist der Strand unten steinig.
S�t�e�i�l�k�ü�s�t�e�n�a�b�b�r�u�c�h���
Steilküstenabbruch
Herabgestürzte Bäume - das Meer nagt an der Steilküste
B�a�u�m�r�e�s�t�e� �a�m� �S�t�r�a�n�d���
Baumreste am Strand
Eine vom Meerwasser gebleichte Baumwurzel
B�u�n�t�e�r� �S�t�e�i�n���
Bunter Stein
Jeder Stein ein Unikat
M�e�e�r�e�s�b�r�a�n�d�u�n�g� �b�e�i� �S�t�o�l�t�e�r�a�a���
Meeresbrandung bei Stolteraa
Wellen und Steine
G�e�g�e�n�l�i�c�h�t���
Gegenlicht
Steilküste Stolteraa im Gegenlicht
S�t�o�l�t�e�r�a�a� �i�m� �S�o�n�n�e�n�l�i�c�h�t���
Stolteraa im Sonnenlicht
Am späten Nachmittag im Sommerhalbjahr erreichen die Sonnenstrahlen den Steilküstenabhang
B�e�w�o�h�n�e�r� �v�o�n� �S�t�o�l�t�e�r�a�a���
Bewohner von Stolteraa
Die Uferschwalben haben ihre Nesthöhlen in die Küstenwand gebaut
S�t�r�a�n�d�g�u�t���
Strandgut
Stand mal im Küstenwald

Beim Spaziergang unterhalb der Steilküste trifft man auf Wasservögel
S�t�e�i�l�e�r� �A�b�h�a�n�g���
Steiler Abhang
Der Uferabschnitt Stolteraa ist in ständiger Veränderung
K�i�e�f�e�r�n���
Kiefern
Ihre Wurzeln halten das Steilufer und erschweren der Brandung die Küstenerosion
E�s� �w�i�r�d� �f�l�a�c�h�e�r���
Es wird flacher
Je näher Warnemünde kommt, um so flacher wird die Küste
M�e�e�r�,� �S�t�r�a�n�d� �u�n�d� �D�ü�n�e���
Meer, Strand und Düne
Am Ende der Steilküste gibt es wieder Dünen mit Standhafer
S�o�n�n�e�n�u�n�t�e�r�g�a�n�g���
Sonnenuntergang
Wenn das Wetter stimmt, loht es sich den Sonnenuntergang zu genießen

→Fotos

Beschreibung:
Ein besonders reizvoller und abwechslungsreicher Uferabschnitt der Mecklenburgischen Ostseeküste ist der sich westlich von Warnemünde erstreckende Steilküstenbereich Stolteraa. Er verläuft vom westlichen Ortsrand Warnemünde bis hinter Nienhagen etwa bis zum Westende des Gespensterwaldes.
Starten Sie Ihre Wanderung am Westende der Warnemünder Strandpromenade und wandern auf dem sanft ansteigendem Küstengelände Stolteraa bis hinter Wilhelmshöhe durch den Küstenwald oberhalb der Steilküste und genießen dabei die zahlreichen herrlichen Ausblicke auf des Meer. Der Rückweg führt dann später unten am Strand entlang.
Vom Ende der Strandpromenade geradeaus weiter Richtung Westen gelangen Sie bald in einen grünen Tunnel aus Bäumen und Sträuchern. Er verläuft parallel zu den Dünen und dem hier noch breiten Sandstrand. In einigen Abständen führen zwischen den Dünen Wege an den Strand. Allmählich steigt das Ufer an und die Dünen verschwinden und weichen einem Abhang, der mal schräg und mal steil ist. Am Strand gesellen sich zum weißen Sand nun mehr und mehr Steine.
Unterwegs treffen Sie auf Tafeln, die den Planeten unseres Sonnensystems gewidmet sind. Am alten Warnemünder Leuchtturm beginnt ein Planetenwanderweg. Dort befindet sich nämlich eine Kugel, welche die Sonne symbolisiert und in westlicher Richtung davon sind die Tafeln zu den einzelnen Planeten entsprechend des Abstandes ihrer Bahnen von der Sonne aufgestellt. Bei Wilhelmshöhe haben Sie einen besonders guten Blick von der Steilküste über den Strand nach Warnemünde hin und auf die in die Ostsee hineinragenden Molen in Warnemünde. Hier haben Sie Gelegenheit, vor dem Rückweg eine Pause zu machen (Restaurant und Imbis mit Tischen im Freien bis an die Steilküste heran). Nach Wilhelmshöhe wandern Sie hinunter an den Strand, an das unberührte und wilde Ufer. Blicken Sie hoch zu den oberhalb der Steilküste stehenden Bäumen. Dies ist eine sich in ständiger Veränderung befindliche Landschaft. Der Strand ist hier sehr steinreich und es liegen manche Findlinge in der Brandung und am Ufer. Möchten Sie die Steilküste hier im Sonnenschein betrachten, so wählen Sie einen sonnigen späten Nachmittag im Sommerhalbjahr und richten es so ein, dass Sie so zwischen 18 und 19 Uhr Stolteraa erreichen. Da an diesem Standabschnitt meist nur sehr wenige Menschen unterwegs sind, können Sie hier verschiedene Küstenvogelarten, z.B. Uferschwalben beobachten, deren Nesthöhlen sich an den Steilwänden befinden. Auch Bachstelzen machen manchmal Rast auf den Steinen.
Beim Zurückbummeln unten am Strand bis nach Warnemünde können Sie die ruhige Atmosphäre der Abendstimmung am Meer in sich aufnehmen. Nehmen Sie sich Zeit und erleben den Sonnenuntergang am Meer bei einem Picknick am Strand.
Wenn Sie noch nicht müde sind, bummeln Sie noch am Alten Strom in Warnemünde entlang und halten Einkehr in eine der vielen, dortigen, gastlichen Stätten.
Weitere sehr schöne Steilküsten befinden sich z. B. sich beim Ostseebad Rerik und zwischen den Ostseebädern Wustrow und Ahrenshoop auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst.

 

Sehenswertes an der Ostsee- und Boddenküste

 

Hinweise für Sie:

Maße und Preise


 
Seitenkennung: OB47
PK: A

 

 © Sabine Radtke (www.7soft.com), 2011 - 2018,
 ⇒  Über sehenswertes-entdecken.de,  ⇒  Kontakt und Impressum,  ⇒  Datenschutzerklärung,  ⇒  Sitemap
Links: Sehenswertes aus aller Welt, Sehenswertes gemalt