Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Infos zu Urlaub, Freizeit, Wohlsein & Hilfe 

in Mecklenburg-Vorpommern

zum Schließen bitte auf Suchen klicken

  
  
Der Leuchtturm von Warnemünde (Ortsteil von Rostock)

Die Molen im Ostseebad Warnemünde

Schutzwall für die Hafenausfahrt und beliebte Spazierstrecke an der Ostsee

In Warnemünde gibt es drei Molen. Die Ostmole mit dem grün-weißen Leuchtturm, die Westmole mit dem rot-weißen Leuchtturm und die kleine Mittelmole. Zwischen West- und Mittelmole geht es in den Alten Strom, zwischen Mittelmole und Ostmole geht es in den Rostocker Überseehafen hinein oder weiter auf der Warnow bis in den Rostocker Stadthafen.
Auf die Westmole gelangen Sie, wenn Sie am Alten Strom in Warnemünde in Richtung Norden gehen.
Die Ostmole erreichen Sie von der gegenüberliegenden östlichen Seite der Warnowmündung, wenn Sie an der Yachthafenresidenz Hohe Düne entlang in nördliche Richtung spazieren. An der Ostseite der Ostmole befindet sich ein Yachthafen. Zwischen Westufer und Ostsufer der Warnowmündung verkehrt eine Fähre, die auch Autos übersetzt. Als Fußgänger gelangen Sie vom Bahnhof Warnemünde durch eine Unterführung (Treppe) zur Anlegestelle dieser Fähre.
Bei geringer oder normaler Windstärke können Sie auf diesen beiden Molen auf festem steinernen Grund trockenen Fußes auf die Ostsee hinaus spazieren und die einfahrenden und ausfahrenden Segelboote, Fischkutter, Fahrgastschiffe, Fähren nach Skandinavien und große Kreuzfahrtschiffe von ganz nah vorbei fahren sehen. Bei kräftigem Wind oder Sturm müssen Sie damit rechnen, nass gespritzt zu werden oder eine Volldusche zu erwischen, wenn die Wellen sich an der Mole brechen. Das aber macht aber richtig Spaß. Sie sollten jedoch kleine Kinder fest an die Hand nehmen, Ihren Fotoapparat vor dem Salzwasser schützen und dafür sorgen, trockene Sachen zum Umziehen in der Nähe oder wasserdicht eingepackt dabei zu haben.
Vom Kopf der Westmole haben Sie einen phantastischen Blick auf Warnemünde mit dem Teepott und dem Alten Leuchtturm, auf die Yachthafenresidenz Hohe Düne und den Küstenverlauf mit seinem breiten Sandstrand und der Steilküste Stolteraa.
Am Fuße der Mole steht die zweieinhalb Meter hohe abstrakte Plastik "Große Stehende". Sie stellt eine Frau dar, die um die auf See gebliebenden trauert und wurde 1998 von Werner Stötzer geschaffen. Der schöne weiße Mamor stammt aus dem Piringebirge Bulgariens.
Weitere, kleinere und größere Kunstwerke von Bildhauern können Sie in Warnemünde am Alten Strom, einlang der Strandpromenade, in der Alexandrinenstraße und im Kurpark entdecken. In der Warnemünder Kirche befindet sich eine überlebensgroße Christophorusfigur.


Molen Warnemünde auf einer größeren Karte anzeigen

Hinweise für Sie:

Bisher wurden noch keine Hinweise hier platziert.
 Nummer_Objekt=54


{@title}

{@description}

{dsAlbums::@title}

{dsAlbums::@description}

Viewing Album:

Description:

{@description}

thumbnail for {@src}

main image
{@caption}

Logo Sehenswertes entdecken
Navigation Hoch zum Menü Suche nach Angeboten in MV Angebot eintragen