Mecklenburg-Vorpommern-Tipps

Auswahl Sehenswertes

Sehenswertes und Ausflugsziele   

suchen 
Region:
 
Kategorie:
 
Suchwort:
 

Schmiedeberg in Rerik

Der Hafen im Ostseebad Rerik und das Salzhaff

→Beschreibung, →Karte

Fotos:
Minibilder klicken bzw. tippen!
U�f�e�r�v�e�g�e�t�a�t�i�o�n� �a�m� �H�a�f�f���
Ufervegetation am Haff
Blick vom Ostende der Halbinsel Wustrow zum Reriker Hafen
D�a�s� �H�a�f�f���
Das Haff
Segelboote, im Hintergrund das Festlandufer
U�f�e�r� �u�n�d� �H�a�f�f���
Ufer und Haff
Blick von der Halbinsel Wustrow auf das Salzhaff
B�o�o�t�s�s�t�e�g� �i�m� �F�e�b�r�u�a�r���
Bootssteg im Februar
Kein Schnee, aber kalt und sonnig
H�a�f�e�n� �i�n� �R�e�r�i�k���
Hafen in Rerik
Hafen im Frühling
F�r�ü�h�l�i�n�g� �a�m� �H�a�f�e�n���
Frühling am Hafen
Butterblumen am Hafen
S�i�t�z�e�n� �u�n�d� �s�c�h�a�u�e�n���
Sitzen und schauen
Schöner Platz für eine Ruhepause
B�o�o�t�e���
Boote
Segel- und Fischerboote am Steg
A�m� �S�t�e�g���
Am Steg
Fahrgastschiff und Segelboote
W�a�l� �a�u�s� �H�o�l�z���
Wal aus Holz
Pottwal an der Promenade (Februar)
K�u�t�t�e�r���
Kutter
Fischkutter mit roten Fähnchen zum Markieren der Reusen
S�k�u�l�p�t�u�r� �a�u�s� �H�o�l�z���
Skulptur aus Holz
Fischer mit stolzem Fang. Im Februar ist der Bootssteg noch leer.
P�o�s�e�i�d�o�n���
Poseidon
Meeresgott aus Holz
F�e�b�r�u�a�r���
Februar
Das Fahrgastschiff für Fahrten auf das Haff und zur Insel Poel
W�e�i�t�b�l�i�c�k���
Weitblick
Vom Steg auf das Haff geblickt, rechts die Halbinsel Wustrow
O�r�t�s�k�e�r�n���
Ortskern
Blick vom Anleger auf die Kirche, Februar
H�a�f�e�n�p�r�o�m�e�n�a�d�e���
Hafenpromenade
im Februar

→Fotos

Lage, Salzhaff, Hafen, per Schiff und Boot, Wandern, Umgebung

Lage: Der Landstreifen, der das Ostseebad Rerik mit der Halbinsel Wustrow verbindet ist auf einer Strecke von 700 m nur etwa 130 m breit. So stehen Sie, wenn Sie vom Fuße der Reriker Seebrücke landeinwärts gehen nach gut 100 m wieder am Wasser. Sie befinden sich nun im Hafen von Rerik und vor Ihnen liegt das Salzhaff.
Salzhaff: Dieses Haff ist nicht wie z.B. das Stettiner Haff, welches die Oder vor erreichen der Ostsee passiert, mit Süß-, sondern mit Salzwasser gefüllt. Es ist durch die von Nordost nach Südwest verlaufende Halbinsel Wustrow von der Meeresbrandung abgeschirmt. Da die Öffnung zur Ostsee hin auf der Südwestseite des Haffes nur sehr schmal ist, ist das Wasser hier so ruhig, wie auf einem Binnensee.
Ausgedehnte Flachwasserzonen im Uferbereich des Salzhaffes sind der Lebensraum vieler Unterwasserpflanzen. Durch einige Bäche fließt auch Süßwasser in das Salzhaff. An der Hellbachmündung befinden sich Schilfgebiete und Salzwiesen. Sie werden von verschiedenen Vogelarten als Brutgebiete und Rastplätze genutzt. Auch seltene Schmetterlingsarten kann man hier beobachten. Wenn Sie mehr über das Salzhaff und seine Entstehung nach der letzten Eiszeit erfahren möchten, empfehlen wir Ihnen eine Themenseite:
Die Entstehung des Salzhaffs: Einflüsse von Eiszeit und Mensch
Lebensraum Salzhaff
des BUND Salzhaff-Rerik.
Hafen: An den Bootsstegen im Hafen ankern im Sommerhalbjahr zahlreiche Segelboote, die hier ihren festen Liegeplatz haben oder Boote von Urlaubern, die hier zum Landgang anlegen. Die Reriker Fischer haben hier ihre Kutter liegen und Fahrgastschiffe laden ein zu Rundfahrten auf dem Salzhaff. Am Hafenufer führt die mit maritimen Holzskulpturen verzierte Promenade entlang an den Booststegen und Anlegern. Geschäfte und Restaurants laden ein zum Verweilen und Einkehren. Auch das Heimatmuseum von Rerik ist ganz in der Nähe. Es befindet sich am südlichen Ende von Rerik (Am Haff 2), etwa 500 südlich des letzten Bootsteges.
Per Schiff und Boot: Möchten Sie das Salzhaff vom Wasser aus erkunden, so können Sie eine Rundfahrt mit einem der Fahrgastschiffe unternehmen. So eine Rundtour führt entlang der Halbinsel Wustrow bis zur kleinen Vogelinsel, die der Insel Poel vorgelagert ist, hinein in die Große Wiek, um den Boiensdorfer Werder herum und am Südufer des Salzhaffes zurück zum Reriker Hafen. Schiffsverbindungen gibt es nach Pepelow, Boiensdorf und Gollwitz auf der Insel Poel. Im Hafen finden Sie auch einen Verleih für Motorboote und Kanus. So können Sie auch ganz individuell auf dem Haff unterwegs sein.
Wandern: Steht Ihnen der Sinn nach einer kleinen Wanderung am Salzhaffufer, so können Sie den Weg am Hafen entlang Richtung Süden nach Verlassen des Ortes (gelb Markierung) noch gut 1 km weiter am Ufer fortsetzen. Der Weg biegt dann links ab ins Festland und führt durch Wiesen und Felder am Wald vorbei weiter nach Blengow, wo er links abbiegt, über Gaarzer Hof weiter zum Südende von Rerik führt und schließlich wieder an Ihrem Ausgangspunkt, dem Hafen endet.
Ein Wanderweg mit Meerblick führt oben an der Steilküste östlich des Ortes entlang.
Umgebung: Interessieren Sie sich für die Megalithkultur der Jungsteinzeit, so möchten wir Ihnen bei dieser Wanderung noch einen Abstecher in Blengow empfehlen. Östlich von Blengow finden Sie auf dem Hügel Vossberg die Reste eines Großsteingrabes.
In der Umgebung von Rerik gibt es noch weitere Großsteingräber zu entdecken: Großsteingrab und Hünenbett bei Mechelsdorf, prächtiger Urdolmen bei Neu Gaarz und Zwei Großsteingräber zwischen Rerik und Garvsmühlen.
Eine schöne Aussicht über Rerik und die abwechslungsreiche Küstenlandschaft ringsum können Sie vom Schmiedeberg am Strand an der Seebrücke oder vom Turm der gotischen Backsteinkirche genießen. Die Kirche hat eine barocke Innenausmalung und mehrere sehenswerte Ausstattungsstücke.
Etwa 8 km östlich von Rerik lädt die Kühlung zu einem ausgedehnten Waldspaziergang ein.

 

Sehenswertes an der Ostsee- und Boddenküste

Werbefläche gefüllt durch Google AdSense

Hinweise für Sie:

Maße und Preise


 
Seitenkennung: OB42
PK: A

 

 © Sabine Radtke (www.7soft.com), 2011 - 2018,
 ⇒  Über sehenswertes-entdecken.de,  ⇒  Kontakt und Impressum,  ⇒  Datenschutzerklärung,  ⇒  Sitemap
Links: Sehenswertes aus aller Welt, Sehenswertes gemalt