Mecklenburg-Vorpommern-Tipps

Auswahl Sehenswertes

Sehenswertes und Ausflugsziele   

suchen 
Region:
 
Kategorie:
 
Suchwort:
 

Ufer bei Gollwitz

Das Ufer und die Nebelstation bei Gollwitz auf der Insel Poel

→Beschreibung, →Karte

Fotos:
Bitte auf die Minibilder klicken bzw. tippen!
D�i�e� �N�e�b�e�l�s�t�a�t�i�o�n���
Die Nebelstation
Wenn die Sicht schlecht wird, kommt diese Station zum Einsatz. Sie liegt unweit vom Ufer.
B�a�u�m�r�i�e�s�e���
Baumriese
Große Pappel am Rande des Waldstücks
S�t�r�a�n�d���
Strand
Blick auf den Strand
U�f�e�r� �m�i�t� �I�n�s�e�l�b�l�i�c�k���
Ufer mit Inselblick
Blick in Richtung Osten zur Vogelinsel
W�o� �S�e�e�v�ö�g�e�l� �b�r�ü�t�e�n���
Wo Seevögel brüten
Die Vogelinsel Langenwerder
L�a�n�d�e�p�l�ä�t�z�e���
Landeplätze
Küstenerosion - Steine vom Abbruch des hohen Ufers nahe der Küste
W�i�l�d�e�s� �U�f�e�r���
Wildes Ufer
Blick vom Hochufer nach Nordwesten
V�i�t�a�m�i�n�r�e�i�c�h���
Vitaminreich
Sanddornfrüchte im September
O�p�e�n� �A�i�r���
Open Air
Die kleine Waldbühne
F�r�u�c�h�t�i�g�e�r� �U�f�e�r�w�e�g���
Fruchtiger Uferweg
Blick durch den Sanddorn zur Halbinsel Wustrow

→Fotos

Der kleine Ort Gollwitz liegt ganz im Norden der Insel Poel an der Küste. Etwa 500 m westlich des Ortes befindet sich am Ufer eine Nebelstation. Das Ufer selbst ist etwas erhöht und liegt jedoch einige Meter über dem Strand. Von der Ortsmitte führt ein Feldweg in Richtung Westen bis an ein kleines Waldstück. Hier biegt der Weg rechts in Richtung Norden ans Ufer. Die Nebelstation liegt links vom Weg. Parallel zur Uferlinie befindet sich ein Fußweg. Entlang dieses Weges wachsen Sträucher, wie z. B. Sanddorn und Bäume. Ihre Wurzeln befestigen das Ufer. Zwischen ihnen hindurch befinden sich jedoch immer wieder Plätze, die einen freien Blick auf die Ostsee und in Richtung Nordosten auf die kleine vorgelagerte Vogelschutzinsel Langenwerder und etwas dahinter auf den Boiensendorfer Werder, auf das Salzhaff und auf die Halbinsel Wustrow zulassen. Etwas hinter der Nebelstation befindet sich eine kleine Waldbühne. Hier finden manchmal im Sommer kleine Live-Konzerte statt. Außerhalb der Sommersaison ist dieser Ort jedoch kaum besucht und man kann die schöne Natur in aller Ruhe genießen. Auf der Vogelschutzinsel brüten übrigens viele Arten von Küstenvögeln.
Durch den langsamen natürlichen Abbruch des hohen Ufers gelangen darin enthaltene Steine an den Strand und in den ufernahen Streifen der Brandung. Die größeren dienen den Seevögeln als gute Rast- und Beobachtungsplätze bei der Nahrungssuche.

Im Sommer gibt es eine Schiffsverbindung zwischen Gollwitz und Rerik, wobei auch die Orte Boiensdorf und Pepelow angelaufen werden.

 

Sehenswertes auf den Inseln und Halbinseln

 

Hinweise für Sie:

Maße und Preise


 
Seitenkennung: OB67
PK: A

 

 © Sabine Radtke (www.7soft.com), 2011 - 2017,
 ⇒  Über sehenswertes-entdecken.de,  ⇒  Kontakt und Impressum,  ⇒  Sitemap
Links: Sehenswertes aus aller Welt, Sehenswertes gemalt