Sehenswürdigkeiten & Ausflugsziele

Infos zu Urlaub, Freizeit, Wohlsein & Hilfe 

in Mecklenburg-Vorpommern

zum Schließen bitte auf Suchen klicken

  
  
Das Ostseebad Boltenhagen

Das Ostseebad Boltenhagen mit Sandstrand, Seebrücke, Promenade, Kurpark und Steilküste

Dieses Seebad liegt etwa 20 km westlich von Wismar an der sanft gebogenen Boltenhagen Bucht an der Ostsee in der idyllischen Landschaft Klützer Winkel.
Entlang des Ortes bildet ein kilometerlanger, breiter Sandstrand das Ufer. Etwas dahinter verlaufen parallel zu Strand und Düne die Strandpromenade und gesäumt einerseits vom Grünstreifen aus Bäumen und Sträuchern und andererseits von Gästehäusern, Strandvillen und kleinen Geschäften die Mittelpromenade. Diese Promenaden münden in den schön angelegten Kurpark in dem sich baldachinartige Wandelgänge und ein weißer Pavillion für Kurkonzerte und andere Veranstaltungen befinden. Hier laden viele Bänke zum Verweilen ein und die Bäume, Sträucher und Blumen im Park bilden im laufe der Jahreszeiten schöne und abwechslungsreiche Blickpunkte. Nur wenige Meter weiter erstreckt sich von der Höhe der Düne aus die etwa 300 m lange Seebrücke auf die Ostsee hinaus und so können Sie die Boltenhagen Bucht und den Ort auch von der Seeseite betrachten. Im Ortszentrum können Sie schöne Gästehäuser aus der Zeit Bäderarchitektur entdecken. Restaurants, Cafés mit Innen- und Außenplätzen, Kunstgewerbe und kleine Geschafte laden zur Einkehr. Sehenswert von innen und außen ist auch die kleine neogotische Backsteinkirche auf der Paulshöhe.
Durch Boltenhagen führt der Ostseeküstenwanderweg. Den Ostrand der Boltenhagen Bucht bildet die kleine bewaldetes Halbinsel Tarnewitzer Huk, die Naturschutzgebiet ist. Am Südende dieser Halbinsel können in der Marina Boltenhagen Yachten, Wasserwanderer und Fischerboote ankern und seit 2008 Gäste in der Ferienanlage "Weiße Wiek" ihren Ostseeurlaub verbringen. Westlich von Boltenhagen steigt das Gelände ab dem Ortsteil Redewisch langsam zur 31m hohen Steilküste Großklützhöved an. Eine Wanderung auf dem oberen Weg des Steilufers bietet herrliche Ausblicke auf die See hinaus und auf die Boltenhagen Bucht. Bitte bleiben Sie auf den vorgesehenen Wegen, denn es kommt immer mal wieder zu Abbrüchen an der Steilküste.
Wurden die Ortsteile Tarnewitz und Redewisch bereits im Jahr 1230 erwähnt, so taucht das heutige Ostseebad unter dem Namen Longa Indago 1325 erstmals urkundlich und dann 1336 erstmals als Boltenhagen auf. Der Ort war über Jahrhunderte ein Bauern- und Fischerdorf. Sein Dasein als Badeort begann 1803. Damals ließ der in seinem Schloss im nahen Städtchen Klütz (Schloss und Schlosspark Bothmer sind sehr sehenswert) wohnende Graf von Bothmer bei Redewisch einen Badekarren aufstellen und machte damit Boltenhagen zum drittältesten deutschen Seebad.
Von der Seebrücke Boltenhagen starten von Ostern bis Ende September Ausflugs-Schiffstouren mit Landgang nach Wismar, nach Travemünde, nach Timmendorf auf der Insel Poel und zum Timmendorfer Strand in Schleswig-Hollstein. Außerdem können Sie eine Seerundfahrt durch die Boltenhagener Bucht, an der Halbinsel Tarnewitz entlang und vorbei an der Steilküste - Großklützhöved erleben.
Textquellen: (Hieraus wurden einige Fakten entnommen)
Seite über Boltenhagen auf Wikipedia


Ostsebad Boltenhagen auf einer größeren Karte anzeigen

Hinweise für Sie:

Bisher wurden noch keine Hinweise hier platziert.
 Nummer_Objekt=85


{dsAlbums::@title}

{dsAlbums::@description}

Viewing Album:

Description:

{@description}

thumbnail for {@src}

main image
{@caption}

Logo Sehenswertes entdecken
Navigation Hoch zum Menü Suche nach Angeboten in MV Angebot eintragen